Köder Testberichte

  1.  Werbung und Testberichte

Hier bekommt ihr alle Infos zu Ködern Testberichten und außerdem Bilder und Verlinkungen.

Erfahrt mehr über die einzelnen Köder, ihren Lauf, Aussehen, Länge, Farbe, Besonderheiten und vieles mehr.

 

Köder Testbericht:  Zanderfang

 

Hier ist der Köder Testbericht von der Firma Zanderfang :

Die Softbaits Köder von der Firma Zanderfang sind endlich angekommen.
Es dauerte auch nicht lange und ich fuhr direkt zum Kanal, holte die Köder Box raus  und montierte die neuen Softbaits Köder. Nachdem alles fertig montiert war versuchte ich die Jagd auf einen schönen Zander oder Barsch.

 Es dauerte auch nicht lange bis der erste Biss kam und ich den ersten Barsch auf die Flossen gelegt habe.

 Die Form der neuen Köder und die Konsistenz sind optimal abgestimmt auf den jeweiligen Fisch. Der weiche Körper der Köder macht das Laufverhalten unwiderstehlich und optimal. Ob beim Jiggen oder bei der Faulenzermethode. Der besondere Reiz bei den Ködern liegt unter anderem an der weichen Konsistenz, dem Lockstoff und den unterschiedlichen UV-Farben.

 Die Köder sind farblich so abgestimmt, dass man zu jeder Tageszeit und bei allen Wetterbedingungen ein Top Ergebnis erzielen kann. Für mich selber einer der Top-Favoriten.

Die Gummifische (Softbaits) sind alle geflavort worden das heißt mit einem Lockstoff getränkt. Auf jeder Verpackung findet Ihr eine deutschsprachige Anleitung.

Ein dickes Plus dafür

Wer Interesse an diesen Ködern hat schaut bitte auf den nachfolgenden Link am Ende der Seite.

Ich kann diese Köder nur empfehlen

Mehr Infos zu Bestellungen und zusätzliche Infos findet ihr unter
www.Zanderfang.de 

 Bericht: Timo Wagner Ruhrpott Predator Crew

 


Maro Printservice

 

 

 

Werbung / Testbericht für das @originalspinjimboTeam:

Bevor ich damit anfange den Bericht zu schreiben, möchte ich mich an dieser Stelle bei Markus bedanken. Er hat uns  einige seiner T-Shirt Produkte zu kommen lassen.
Von der guten Qualität mal abgesehen, sehen die Logos und das Design echt mega gut aus.
Das gute ist, dass man seine eigenen Logos zum Druck anfertigen lassen kann. Die Preise dafür sind super.

Es gibt sie in fast allen Farben und Größen zu kaufen. Angefangen von Kindergrößen XS bis zu den XXL Größen.
Solltet ihr wirklich darüber nachdenken, ob ihr eure eigenen Logos drucken wollt dann bekommt Ihr hier eine gute Qualität.

Ihr habt Fragen oder Interesse, dann besucht einfach die Seite von Maro Printservice oder Original Spinjimbo. Die Seiten sind alle verlinkt.

https://original-spinjimbo.jimdo.com/
https://maroprintservice.jimdo.com/original-spinjimbo-team-site/

Timo Wagner Ruhrpott Predator Crew (www.ruhrpott-predator-crew.de )


Raubfisch-Hotspot

 

Ködertestbericht Raubfisch-Hotspot

 

Sponsoring by

Raubfisch-Hotspot

Endlich ist es soweit…

Das lange Warten hat ein Ende.

Der

Wake Jigwobbler Slow

Ist da!!!

Sinkend mit 65 Gramm und 15 cm Länge.

 

 

Bericht:

 

Nach dem der DHL-Bote bei mir geklingelt hatte freute ich mich schon riesig auf die Lieferung von Raubfisch-Hotspot.  Ich wusste zwar durch das persönliche Telefongespräch mit Sven, dem Inhaber von Raubfisch-Hotspot, was er mir ungefähr alles schicken wollte, doch war die Freude und Neugier größer. Nach dem  ich endlich das Packet in der Hand hatte konnte ich es auch kaum abwarten das Packet so schnell wie möglich zu öffnen.  Ich machte das Packet auf und erfreute mich über viele neue Sachen die von Raubfisch-Hotspot gesponsert wurden sind. Jetzt möchte ich aber euch einen besonderen Köder präsentieren.

Wake Jigwobbler Slow

Nach dem ich dann den Wake Jigwobbler Slow ausgepackt hatte

 musste ich auch direkt ans Wasser fahren, um ihn auszuprobieren und zu testen.

Nach dem ich dann am Wasser angekommen war,

packte ich auch gleich den Wake Jigwobbler Slow aus und montierte in an den Snap.

Ich hatte die Optik, das Laufverhalten und Fängigkeit bewerten wollen.

Leider ist es zu dem Zeitpunkt des Tests zwar zu einem Biss eines Hechtes gekommen,  konnten ihn aber leider nicht abbilden da mir der Hecht kurz vor dem Ufer wieder abgehauen ist.

So ist das auch oft genug beim Angeln.

Meine Bewertung zum Wake Jigwobbler Slow:

OPTIK:

Optisch sieht der Wobbler sehr vielversprechend aus. Seine gelbe Farbe ist meiner Meinung nach sehr gut bei trübem Wasser zu sehen. Der Köder verfügt über einen Zink Kopf, der mit einem Scharnier am Körperteil des Köders befestigt ist. Der obere Teil des Körpers ist mit einer blauen Färbung versehen und unter dem Körper befindet sich ein roter Streifen. Weiter ist er mit 2 Drillingen versehen. Einer sitzt hinter der Tauchschaufel und einer am Schwanzende. Alles in allem ein optisch sehr guter Köder der auf Zander und Hecht eingesetzt werden kann.

 

Wake Jigwobbler Slow Sinkend

 

Wake Jigwobbler Slow Sinkend Raubfisch-Hotspot

Laufverhalten:

Die Schwimmbewegung dieses Wobblers ist sehr lebensecht und kommt einem echten Fisch sehr nahe. Der Wobbler kann in fast allen Bereichen befischt werden von 3 bis 30 Meter. Er kann gejigt oder als Faulenzer bewegt werden. Natürlich kann er auch einfach ein geleiert werden und hat trotzdem ein super Laufverhalten.

Fazit:

Ich kann diesen Köder von Raubfisch-Hotspot  nur empfehlen und er gehört in jede Köderbox. Für den Preis ein gutes Produkt.

Ihr könnt den Wake Jigwobbler Slow Sinkend über Raubfisch-Hotspot bestellen.

Hier gehts zu RaubfischHotspot

 

Bericht: Tobias/Timo 25.06.2019  © 2019 Ruhrpott-Predator-Crew