Das Team


Raubfisch Team

Ruhrpott Predator Crew


 

 Timo der Admin

Privat Link: Hier

Hallo mein Name ist Timo, ich bin 1982 im Rhein Bergischen Kreis “Wermelskirchen” geboren. Ich bin Admin und Gründer von der Ruhrpott Predator Crew und wohne mittlerweile seit einigen Jahren in Marl. Mit bereits 11 Jahren habe ich die ersten Erfahrungen beim Angeln machen können.

Am Anfang fing ich mit dem Angeln an verschiedenen Forellenteichen an. In meiner Teenie-Zeit beschäftigte ich mich vor allem mit dem Karpfen angeln.

Nach vielem schönen Ansitzen und erfolgreichen Karpfen Fänge, beschloss ich, mich einem neuen Kapitel zu widmen.

Das Angeln auf Raubfisch

Ich bin sehr oft mit der Spinnrute unterwegs und mache auch beim Ansitz angeln Jagd auf unsere Raubfische.

Mein Zielfisch ist der Zander aber auch der Aal, Barsch und der Hecht.

Ich bin kein schönes Wetter Angler. Mich hält auch das schlechte Wetter nicht vom Angeln ab.

Ich bin froh am Wasser zu sein um abschalten zu können, und Jagd auf unsere Raubfische zu machen

Statt wie viele andere lieber auf der Couch und vor dem Fernsehen zu verweilen, findet man mich am Wasser.

Solltet Ihr Fragen haben, dann schreibt mich an!

Das schönste ist jedoch gemeinsam mit Freunden am Wasser zu sein. Abschalten zu können. Neue Kräfte zu sammeln. Die Natur zu genießen. Spaß zu haben und natürlich Fische zu fangen.

Kontakt:

Timo

Emailtimo@ruhrpott-predator-crew.de


 

Tobias der Erfinder

Ich heiße Tobias, bin 37 und komme aus Haltern am See. Zum Angeln bin ich ungefähr mit 10 Jahren gekommen. Mein Opa hat mich und mein Bruder damals mit an den Forellenteich genommen und uns das Angeln gelehrt. Seit dem waren wir fast jedes Wochenende am Teich und fingen Forellen über Forellen.

Irgendwann im Alter von 16 bis 20 ist das Angeln etwas eingeschlafen da andere Sachen wie Freunde oder Freundin wichtiger waren. Irgendwann mit 20 kam das Fieber nach Angeln zurück. Ich machte den Angelschein und es ging los erstmal das gesamte Tackle sich zuzulegen. Da habe ich erstmal gemerkt wie teuer das Angeln ist. Mich interessierte das Spinnangeln auf Raubfisch.

Ich besorgte mir alles, was man zum Spinnfischen so brauchte und es ging ab an die Lippe, Kanal und natürlich die tollen Buhnen am Rhein. Ab und an wurde ich belohnt mit einem Zander oder einen Hecht. Das Gefühl nicht zu wissen, was gerade beißt, ist was Tolles. Klar man hat auch ab und an viele Verluste aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Angeln kostet halt Geld und ist nicht nur Rute rein und fertig.

Ich kann auch jede Woche zum See fahren und hätte kaum Verluste aber das ist nicht mein Anliegen. Mir gefällt es aber auch einfach mal einen ganzen Tag einen Ansitz zu machen auf Friedfisch oder Nachts auf Raubfisch. Es ist halt schön mit einem Kollegen oder Team zusammenzusitzen und zu lachen und auf den Biss zu warten. Alles in allem ist es mir egal wie das Wetter ist ich gehe angeln, wenn ich Lust habe und mal abschalten will. Von daher kann ich nur sagen geht raus und fangt Fische.

Zu meinen Zielfischen gehört ganz klar der Zander, Hecht, Barsch und Aal. Aber ich mag es auch auf Karpfen, Barben oder auf Forellen zu angeln.

Euer Tobias


 

Björn der Neueinsteiger

Wie bin ich zum Angeln gekommen? Na ja wie die Jungfrau zum Kind 😅.  Ich bin als Kind früher mal von meinem Opa mit zum Angeln genommen worden. Das Angeln war am Anfang sehr langweilig, aber als ich meinen ersten Fisch gefangen habe und ich auch der einzige war, der an dem besagten Tag überhaupt was gefangen hatte, war es ein mega schönes und tolles Gefühl.

Aber dennoch ist das Angeln danach wieder für viele viel Jahre in Vergessenheit geraten, bis ich meine Frau kennengelernt habe und damit auch meinen Schwiegervater. Mein Schwiegervater kam dann  auf die Idee, dass wir uns mal nach einem Teich umschauen sollten, wo wir auch ohne Angelschein angeln konnten. Damals hatte noch keiner von uns einen Angelschein.

Nachdem wir dann endlich nach langer Suche noch einen gefunden hatten, war die Leidenschaft wieder voll entflammt. Okay dann bin ich sofort auf die Idee gekommen, lass uns einen Angelschein machen, gesagt, getan und wir haben dann zusammen den Schein Ende 2018 gemacht. Ich hab als Anfänger wohl den Fehler gemacht, wie viele andere auch. Mein Zielfisch war einfach nur der Fisch.

Am Anfang habe ich fast nie etwas gefangen, doch durch Zufall hing dann doch eines Tages ein 35er Barsch an meiner Schnur und ich dachte, das macht süchtig. Also informierte ich mich weiter und dann war mir klar, dass man einen Zielfisch braucht um erfolgreich angeln zu können. Ich bin dann aber nun bei den  Predatoren wie den Barsch, Hecht, Zander und natürlich auch gerne mal Aal oder Forelle hängen geblieben.

Euer Björn


Kai der 2. Admin

Hallo mein Name ist Kai, bin  52 Jahren und

das älteste Mitglied der Ruhrpott Predator Crew.

Mit ca. 5 Jahren hab ich zu Weihnachten, meine erste Angel geschenkt bekommen, so nein Billig-Spinnrute, meine Eltern wussten ja da noch nicht, ob ich bei diesem Hobby bleiben würde. Ich war so stolz darauf und da mein Vater selber im Verein tätig war, hat er mich ab da regelmäßig mitgenommen. Da ich ja noch keine weitere Equipe besaß, wurde diese Angel auch sofort zweckentfremdet und anstelle eines Schleppköders ein Wurm mit Pose daran befestigt. Es dauerte nicht lange und schon war die erste Forelle gefangen. Ab da war es um mich geschehen und ich bin bist heute bei diesem wunderbaren Hobby geblieben!

Dann kam natürlich auch eine Zeit der Angelpause, weil andere Hobbys an erster Stelle traten. Aber es zog mich immer wieder zurück ans Wasser und in die Natur.

Jetzt bin ich seit ca. einem halben Jahr wieder aktiv dabei, weil ich Timo, (übrigens ein super Typ) kennenlernen durfte. Wir haben schon einige intensive Angelsitzungen abgehalten, vom Ansitz angeln bis zum Spinnfischen und Timo hat mir einige neue Angeltechniken beigebracht, mit denen ich schon einige Erfolge zu verzeichnen habe.

Mich könnte man als Gelegenheitsangler bezeichnen, da ich jede Gelegenheit dazu nutze, um ans Wasser zu kommen. Am liebsten gehe ich Spinnfischen, weil man damit sehr spontan ist und auch nicht soviel Zeugs mitschleppen muss. Aber wenn Zeit da ist, sitze ich auch gerne mal an, vor allem, wenn das Wetter mitspielt. Gehe aber auch bei schlechterem Wetter, denn es gibt ja eigentlich kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.

Meine Zielfische sind Barsch, Zander und Aal. Hecht konnte ich zur Zeit noch nicht ausprobieren, werde es aber noch nachholen.

Also bis dahin ein dickes fettes Petri!

Muss jetzt los Fische fangen.

Vielleicht treffen wir uns ja mal am Wasser!

Kontakt:

Kai

Email.   kai@ruhrpott-predator-crew.de


Daniel der Feuerwehrmann

Hallo Freunde, mein Name ist Daniel, bin 29 Jahre alt und komme aus Marl.

Zum Angeln kam ich durch einen alten Schulfreund im Alter von 8 Jahren.
Angefangen über sämtliche Forellenteiche bin ich heute bei den Raubfischen wie Zander, Barsch und Hecht gelandet.

Leider kann ich nicht alt so viel Zeit am Wasser verbringen da ich beruflich auf Wechselschicht tätig bin aber natürlich versucht man es so oft wie möglich.

Da nicht nur ich das Hobby „Angeln“ habe, sondern viele andere auch konnte ich Timo und die Ruhrpott-Predator-Crew kennenlernen und bin sehr stolz darauf nun selber ein Mitglied davon zu sein.

Das Fischen mit Freunden ist für mich eines der tollsten Dinge auf der Welt und in diesem Sinne:

Ein dickes Petri !!!

 Euer Daniel


Joel der Lässige

Ich heiße Joel, bin 25 Jahre jung und wohne in Marl.

Zum Angeln bin ich durch meinen Opa gekommen. Mein Opa hat mich und meinen Bruder als wir noch sehr jung waren zum Forellen angeln oder auch zum Hochsee angeln auf Makrele und Dorsch mitgenommen.

Mit 15 Jahren, habe ich mein Roller Führerschein gemacht und das Angeln war erstmal Nebensache.

Mit 18 Jahren habe ich mein Autoführerschein und im Anschluss meinen Angelschein gemacht.

Nachdem ich dann meinen Angelschein endlich hatte, fing ich an auf Karpfen zu angeln, was mir sehr viel Spaß gemacht hatte. Ich fing an mich auch an das Raubfischangeln zu versuchen. Auch hier, hatte ich die ersten erfolge.

Das Raubfisch angeln hat mir bis heute soviel Spaß gemacht das ich nun beim Raubfisch angeln geblieben bin.

Zu meinen Zielfischen gehört: Aal, Barsch, Hecht und der Zander.

Euer Joel


Oliver der Barsch Angler

Folgt in Kürze….


Jörg der Feuerwehrmann und 2. Admin

Folgt in kürze…